Die Gazelle aus der Pfalz.

Tanja Griessbaum – Läuferisch im Aufwind

Letztes Jahr zeigte Tanja Grießbaum in der Region verschiedentlich, dass man von ihr im Langstreckenbereich noch einiges erwarten darf. Anfang des Jahres schaffte sie im dritten Anlauf, die Gesamtwertung der Rheinzaberner Winterlaufserie vor ihrer starken Trainingskollegin Melina Tränkle von der LG Region Karlsruhe zu gewinnen. Beim Halbmarathon im Rahmen des Baden-Marathon in Karlsruhe war die Karlsruherin zwar knapp 90 sec. schneller, doch die zierliche Läuferin von der LG Rülzheim lief nach dem Halbmarathon im Bienwald erneut die 21,1 km in unter 1:16 h.

Die Grundlagen für solche Erfolge wurden ab dem Alter von 11 Jahren gezielt aufgebaut. Damals erkannte ihr langjähriger Trainer Edmund Hamburger (LG Rülzheim) das Talent und förderte die junge Läuferin mit einer ausgewogenen Mischung aus Ausdauer- und Tempotraining. Starts auf der Bahn von 800 – 3000 m, die Teilnahme an Cross- bis hin zu 5 km Straßenläufen gehörten zum Programm. Nach Abitur und Ausbildung ging es im Rahmen des „International Business Management“ Studiums für zwei Semester nach Cardiff (Wales). Dort entwickelte sie sich weiter zur fertigen Läuferin über Stock und Stein und kehrte mit einer weiteren Portion an Tempohärte in die pfälzische Heimat zurück. 2012 wurde Tanja Grießbaum dann bereits Deutsche Junioren-Meisterin (U23) im Berglauf.

In ihrem Heimatverein in Rülzheim ist sie zwischenzeitlich selbst als Trainerin aktiv und fleißig dabei, weitere junge Talente zu sichten und für den Laufsport zu begeistern. Und das parallel zu ihrer eigenen Laufkarriere, die sicherlich ‒ nicht nur bei dem noch ausstehenden Marathondebüt ‒ einiges erhoffen lässt.

Text: Hannes Blank in RUNREGIO 2017, Foto: Marathon Karlsruhe e.V.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.